in:dialog – Zukunft des Grünen Stadtmarschs

Am 08.01.2020 lud das in:takt zur öffentlichen Diskussion über die Zukunft des Grünen Stadtmarschs. Es kamen viele Interessierte, das in:takt war brechend voll, es wurde drei Stunden lang intensiv, kontrovers und konstruktiv diskutiert!

Im Setting einer Podiumsdiskussion, die von unserer Moderatorin Jennifer Michalak geleitet wurde (sie hatte alle Hände voll zu tun, die Diskussion zu managen), saßen sich Herr Fischbeck, Vorstandssprecher der MWG, Herr Rosner Projektleiter der WOBAU, Herr Koblischke vom BUND und Frau Fiedler von der Bürgerinitiative „Rettet den Rotehornpark“ gegenüber. Ziel dieser Podiumsrunde war es, alle unterschiedlichen Stimmen öffentlich zu Wort kommen zu lassen und in der Folge miteinander zu diskutieren.

In einer ersten Runde gaben die vier Vertreter:innen ihre Statements zur Zukunft des Grünen Stadtmarschs ab. Die Diskussion nahm schnell an Fahrt auf – eine geplante Podiums-Runde wurde durch dringende Wortbeiträge des Publikums spontan gekippt und wir stiegen schnell in eine intensive Diskussion mit eigenen Beiträgen und Statements ein. So konnten viele Fragen angesprochen, Meinungen geäußert und Sachverhalte für alle verständlich erläutert werden. Unter anderem erkäutere Herr Lerm (Stadtplanungs-Amtsleiter), der auch im Publikum saß, Fragen zum Ablauf der formellen Planungsschritte.

Nach fast drei Stunden Diskussion waren alle Argumente und Meinungen ausgetauscht. Es herrschte eine offene, anregende und auch aufgewühlte Stimmung, gemischt mit etwas Erschöpftheit und einer Zufriedenheit darüber, so intensiv miteinander gesprochen zu haben. Herr Fischbeck, Vorstandssprecher der MWG‚ fasste das so zusammen: „Ich denke, so eine öffentliche Beteiligung hat es in Magdeburg in dieser Form auch noch nicht gegeben.“ (Grüner Stadtmarsch 2020).

Pressestimmen:
Volksstimme: Debatte über Magdeburger Stadtmarsch
MDR: Bauvorhaben löst weiter Diskussionen aus

Beitrag der Seite Grüner Stadtmarsch zur Veranstaltung: Forum zum Grünen Stadtmarsch im Studentenprojekt „in:takt“

Hier gibt es die Dokumentation der Veranstaltung zum herunterladen.

2o2o © in:takt