Klamottentauschmarkt

Nachhaltigkeit und Fairness haben in der heutigen Zeit einen großen Stellenwert in der Gesellschaft eingenommen. Um auf die Probleme in der Umwelt aufmerksam zu machen, haben sich in den letzten Jahren Bewegungen entwickelt, um Aufklärung über die schwierigen Zustände und Probleme zu schaffen. Ein Thema, was bei vielen Menschen noch nicht wirklich präsent zu sein scheint, aber einen großen Einfluss auf Umwelt, schlechte Arbeitsverhältnisse und Überkonsum hat, ist Fast Fashion. Das Ziel des Klamottentauschmarktes ist es, den Menschen zu zeigen, was Fast Fashion bedeutet, welche Folgen es mit sich bringt und dass es in der heutigen Zeit kein Muss mehr ist, immer nur neue Kleidung zu kaufen. Der Klamottentauschmarkt soll ein Beispiel dafür sein, dass es auch einfach und spannend sein kann, Fast Fashion entgegen zu wirken und seiner alten Kleidung ein neues zu Hause zu schenken. Dafür haben wir zusätzlich die Unternehmerin Betsy Peymann eingeladen, welche sich dazu bereit erklärt hat, einen Vortrag über das Thema zu halten. Betsy Peymann besitzt selbst eine eigene Boutique auf dem Breiten Weg und vertreibt Mode, die auf
Nachhaltigkeit und Fairness basiert. Der Klamottentauschmarkt ist eine wiederkehrende Veranstaltung bei dem Besucher:innen dazu angeregt werden mit maximal 5 Teilen zu kommen und diese gegen andere Kleidungsstücke zu tauschen.

Du willst mehr über den Klamottentauschmarkt wissen? Hier findet ihr die ausführliche Dokumentation Klamottentauschmarkt (zum herunterladen)

2o2o © in:takt