Bombenangriff auf Magdeburg am 16.01.1945

*nicht „Bombenschlägerjahre“ sondern „Baseballschlägerjahre“

Quellen:

  • Jürgen Brühns: „Bombenkrieg: Der Tod kommt ins Hinterland.“ NDR.de URL: https://www.ndr.de/…/Bombenkrieg-Neue-Strategie-im-im-Zweiten-Weltkrieg,bombenkrieg100.html
  • Sven Felix Kellerhoff: „Wie der Feuersturm 1945 Magdeburg zerstörte.“ welt. de URL:https://www.welt.de/…/Wie-der-Feuersturm-1945-Magdeburg zerstoerte.html
  • mdr.de: „Bomben auf Mitteldeutschland.“ mdr.de URL:https://www.mdr.de/…/bomben-auf-mitteldeutschland102.html

Danke für eure Unterstützung!

Die Finanzierung und der Betrieb des in:takts stützt sich auf ein komplexes Konstrukt aus Zusammenarbeit von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, engagierten Freiwilligen, der Ottostadt Magdeburg, der WOBAU und der MDCC. Die Unterstützung der Stadt beruht auf dem Maßnahmenplan ‚Handel in der Innenstadt und den Stadtteilzentren‘. Dieser wurde im Dezenber 2020 aktualisiert und die Unterstützung des in:takts und des schau.werks waren nicht länger vorgesehen.

Daher haben wir einen offenen Brief an den Oberbürgermeister und verschiedene involvierte Akteur*innen der Stadt geschrieben. Ihr habt mit eurer Unterschrift unserer Bitte nach einer Fortsetzung der Förderung Nachdruck verliehen. Und es hat sich gelohnt! Das in:takt wird für ein Jahr weiter gefördert. So können wir Bestandteil der Innenstadt und Magdeburger Kulturszene bleiben!

Und den Anhang unseres offenen Briefes mit ausführlicher Argumentation, warum das in:takt wichtig für Magdeburg ist, findet ihr hier.

Solidarische Küche

Mit der SoKü möchten wir zur kulinarischen Vielfalt Magdeburgs beitragen und diese für alle Menschen zugänglich machen. Das bedeutet, dass die finanziellen Hindernisse des Essengehens beseitigt werden sollen, indem unser Essen auf Spendenbasis angeboten wird. Das Essen an sich soll
nachhaltig und für alle Menschen geeignet sein, weshalb wir nur veganes Essen und ohne Allergene kochen. Insgesamt wollen wir gemütliche Abende gestalten, bei denen jeder Mensch willkommen ist.

Du willst mehr über die SoKü erfahren? Hier gehts zur ausführlichen Dokumentation SoKü (zum herunterladen)

Pflanzen:Tausch

31.07.2020

Überschüssige Pflanzenableger mitbringen und gegen neue Pflanzen tauschen – das war das Motto unseres Pflanzentauschmarktes im Juli. Das hat viel Spaß gemacht und so haben viele Pflanzen ein neues zu Hause gefunden. Sobald es die Pandemielage zulässt, werden wir die Veranstaltung hoffentlich bald wiederholen! 🙂

Ihr wollt mehr wissen? Hier findet ihr eine Dokumentation „Pflanzen:Tausch“ (zum Herunterladen)

Klamottentauschmarkt

Nachhaltigkeit und Fairness haben in der heutigen Zeit einen großen Stellenwert in der Gesellschaft eingenommen. Um auf die Probleme in der Umwelt aufmerksam zu machen, haben sich in den letzten Jahren Bewegungen entwickelt, um Aufklärung über die schwierigen Zustände und Probleme zu schaffen. Ein Thema, was bei vielen Menschen noch nicht wirklich präsent zu sein scheint, aber einen großen Einfluss auf Umwelt, schlechte Arbeitsverhältnisse und Überkonsum hat, ist Fast Fashion. Das Ziel des Klamottentauschmarktes ist es, den Menschen zu zeigen, was Fast Fashion bedeutet, welche Folgen es mit sich bringt und dass es in der heutigen Zeit kein Muss mehr ist, immer nur neue Kleidung zu kaufen. Der Klamottentauschmarkt soll ein Beispiel dafür sein, dass es auch einfach und spannend sein kann, Fast Fashion entgegen zu wirken und seiner alten Kleidung ein neues zu Hause zu schenken. Dafür haben wir zusätzlich die Unternehmerin Betsy Peymann eingeladen, welche sich dazu bereit erklärt hat, einen Vortrag über das Thema zu halten. Betsy Peymann besitzt selbst eine eigene Boutique auf dem Breiten Weg und vertreibt Mode, die auf
Nachhaltigkeit und Fairness basiert. Der Klamottentauschmarkt ist eine wiederkehrende Veranstaltung bei dem Besucher:innen dazu angeregt werden mit maximal 5 Teilen zu kommen und diese gegen andere Kleidungsstücke zu tauschen.

Du willst mehr über den Klamottentauschmarkt wissen? Hier findet ihr die ausführliche Dokumentation Klamottentauschmarkt (zum herunterladen)

Geschichtsecke

Viele Menschen gehen im Allee Center einkaufen und setzen sich draußen noch mit einem Eis hin, oder warten auf jemanden. Um diese Wartezeit lehrreich zu gestalten und auf unseren Laden aufmerksam zu machen, haben wir im Juni eine Geschichtsecke gestaltet. Das Shopping Erlebnis, wenn man zum Beispiel aus dem Allee Center kommt, kann so mit etwas Geschichte und Kultur vermischt werden.

Ihr wollt mehr über die Geschichtsecke wissen? Hier gehts zur ausführlichen Dokumentation Geschichtsecke (zum herunterladen)

Spendenlivestream

Aufgrund des Corona-Lockdowns müssen kreative Wege gefunden werden das kulturelle Leben in Magdeburg wieder anlaufen zu lassen. Zusätzlich ereignet sich, während das Leben hier still steht, auf der griechischen Insel Lesbos eine humanitäre Krise. Um dem entgegen zu wirken, starten wir einen zweitätigen Spendenlivestream, in dem Magdeburger Djs auflegen und gleichzeitig für die Seebrücke Magdeburg gespendet werden kann.

Ziele & Erwartungen: Wir erhoffen uns durch den Stream mindestens 100€ für die Seebrücke sammeln zu können. Zudem hoffen wir, dass der Stream eine Signalwirkung hat, die Kulturschaffenden in dieser schweren Zeit ermutigt.

Zur ausführlichen Dokumentation geht es hier.

2o2o © in:takt